2019
WORLD ROWING
CHAMPIONSHIPS
25.08. - 01.09. - LINZ/OTTENSHEIM, AUT

Linz-Ottensheim ist aufgrund der zentralen Lage und der fairen Rennbedingungen eine der beliebtesten Regattastrecken der Welt. Das lokale Organisationskomitee hat seine Kompetenzen schon bei der Durchführung zahlreicher FISA-Ruderregatten bewiesen:

  • 1990 Nation’s Cup,
  • 1998 World Rowing Junior Championships,
  • 2001 Nation’s Cup
  • 2007 World Rowing Cup II
  • 2008 World Rowing Junior Championships and World Rowing Championships (nicht-olympische Bootsklassen)
  • 2013 World Rowing Under 23 Championships
  • 2018 World Rowing Cup II.

Nach der Nominierung zum Austragungsort der Ruder-WM 2019 wurde ein umfangreiches Investitionsprogramm zur Modernisierung und zum Ausbau der Infrastruktur an der Regattastrecke gestartet. In 11 Monaten entstand ein futuristisches, hochwassersicheres und barrierefreies Bundesleistungszentrum für Ruderer und Kanuten, das durch die Durchführung von Rudergroßveranstaltung im Rhythmus von zumindest allen zwei Jahren nachhaltig genützt werden soll.

Die Gesamt-Investition für den Ausbau des Regattagebäudes sowie die Organisation bzw. Ausrichtung der Ruder-WM 2019 betragen insgesamt rund 8,8 Millionen Euro, wovon das Sportministerium und das Land Oberösterreich je 3,5 Millionen Euro übernehmen. Die Marktgemeinde Ottensheim fördert mit 300.000 Euro und Sachleistungen im Wert von 100.000 Euro, von Stadt Linz kommen 220.000 Euro. Die restliche Summe wird durch Eigen- und Sponsorenleistungen des Management-Teams aufgebracht.